Nepals ist für viele ein Sehnsuchtsort. Nicht nur für Bergsteiger bietet das Land in Südasien ganz einmalige Abenteuer. Ob turbulente Hauptstadt Kathmandu ...

Rundreise in Nepal

Gruppenreise (4-9 Teiln.)
14 Tage (ohne Anreise) pro Nacht
14 Tage (ohne Anreise) pro Nacht
ab 1.690,00 €

Begegnungsreise ins unberührte Lamjung

Zackig ragen die weißbepuderten Berge in den tiefblauen und mit kleinen Wölkchen gesprenkelten Himmel. Die lange Kette grüner Hügel im Vordergrund umrahmt das kleine Dorf auf einem runden Buckel. Von Bäumen umsäumt schmiegen sich die Häuser von Ghalegaon aneinander – einfach aus Stein gebaut, genau wie die Pfade, die überall durch das Dorf führen. Folgen wir ihnen und machen uns auf durch Reisfelder und Gebirgslandschaften zu einem besonderen Trekkingerlebnis.
  • Buntes Kathmandu mit hinduistischen Palästen und buddhistischen Tempeln
  • Trekkingtour durch die einsamen Gebirgslandschaften in Lamjung
  • Besuch von Entwicklungsprojekten und viel Zeit für Begegnungen
  • Reisebeschreibung

    Nepals ist für viele ein Sehnsuchtsort. Nicht nur für Bergsteiger bietet das Land in Südasien ganz einmalige Abenteuer. Ob turbulente Hauptstadt Kathmandu oder einsames Mittelgebirge in Lamjung – Nepal ist ein besonders vielfältiges Reiseziel. Das lässt sich nicht nur daran erkennen, dass zwischen dem höchsten Punkt, dem Mount Everest, und dem tiefsten Punkt des Landes (Kanchan Kalan) fast 8800 m Höhenunterschied liegen. Ebenso spiegelt die Bevölkerung diese Vielfalt wieder. So gibt es über 100 Ethnien, die Reisenden gern einen Einblick in ihren Alltag gewähren.
    Auf dieser Nepal-Reise wandern wir in einer Kleingruppe durch die Mittelgebirgslandschaft Nepals (max. 2100 m), übernachten bei den Gurungs, lernen aber auch  das Kinderdorf des Freundeskreis Nepalhilfe e.V. und eine tibetische Gemeinde kennen. Wir besichtigen die World Peace Pagoda sowie die Bodnath Stupa und die UNESCO Weltkulturerbestadt Bhaktapur im Kathmandu-Tal.

     

    1. Tag: Ankunft in Kathmandu

    Abholung am Flughafen Kathmandu und Transfer ins Jugendhostel des Freundeskreises Nepalhilfe e.V., wenige Kilometer südlich von Kathmandu. Erstes Kennenlernen und gemeinsamer Rundgang im Newaridorf Bungamati. Übernachtung im Jugendhostel

    2. Tag: Besichtigung der Bodnath Stupa

    Ein deutschsprachiger Führer führt uns heute zum Bodnath Stupa, einem der wichtigsten buddhistischen Heiligtümer des Landes. Tibetische Mönche und Laien umrunden den Stupa im Uhrzeigesinn und drehen die Gebetsmühlen. Für besondere Stimmung sorgt auch die rituelle Musik der Mönche aus den tibetisch-buddhistischen Klöstern. Übernachtung im Jugendhostel

    3. Tag: Fahrt nach Maling

    Vom Kleinbus müssen wir heute bald auf den Jeep umsteigen, um die tibetischen Gurung im kleinen Bergdorf Maling zu erreichen. Nachdem wir unsere Zimmer im Homestay-Gemeinschaftshaus bezogen haben, erkunden wir mit unseren Gastgebern die Grundschule und ihre Gemüsegärten und Felder. Lassen wir uns ein auf ein ganz anderes Zeitverständnis und die Gelassenheit und Herzlichkeit der Nepalesen! Wir erfahren, wie sie miteinfachsten Mitteln Landwirtschaft und Viehzucht betreiben, das Getreide trocken lagern oder Wein keltern. Übernachtung in Homestay in Maling. Fahrt: 7-8 Std.

    4. Tag: Wanderung nach Ghalegaon

    Vorbei an grünen Terrassenfeldern geht es heute zu Fuß ins Dorf Ghalegaon, wo wir uns auf ein großartiges Panorama freuen können. Der Blick reicht bei gutem Wetter über weiten Teil der Himalayakette mit dem Annapurna, Dhaulagiri, Manaslu und Hiunchuli. Am Abend führen die Bewohner uns traditionelle Tänze der Gurung vor. Übernachtung im Homestay in Ghalegaon. Gehzeit: 3 Std. 500m aufwärts

    5. Tag: Wanderung nach Bhujung

    Wir machen uns auf nach Bhujung, ins größte Gurungdorf im Annapurnagebiet mit etwa 400 Häusern. Über ein regionales Projekt wurden hier ein Teegarten, ein Jugendzentrum, ein Gurungmuseum, ein Frauengemeinschaftszentrum und sogar eine Seilbahn für den Transport von Lebensmitteln von den Feldern ins Dorf geschaffen. Wir schauen uns Bhujung am Nachmittag genauer an und genießen den herrlichen Ausblick auf den Lamjunghimal. Mit Reis und Gemüse aus dem eigenen Garten werden wir abends von den Gastgebern verwöhnt. Übernachtung im Homestay in Bhujung. Gehzeit: 3 Std. 500m abwärts

    6. Tag: Wanderung nach Pasagaon

    Unser heutiger Weg führt hinab zum Wasserkraftwerk Bhujungs, vorbei an Reisterrassenfeldern mit herrlicher Aussicht auf schneebedeckte Gipfel des Himalaya. Nach der Querung einer Brücke geht es über Steintreppen hinauf nach Kamagaun. Im Dorf können wir uns mit Dhaal Bhat stärken und das Dorfleben beobachten. Weiter geht es nach Pasagaon, wo wir im Homestay übernachten. Gehzeit: 5-6 Std. 500m ab und 500m Aufwärts

    7. Tag: Wanderung nach Sindgi

    Der Freundeskreis Nepalhilfe e.V. hat in Singdi eine Infrastruktur geschaffen, die der Landflucht erfolgreich entgegenwirkt. Es gibt nicht nur eine Gesundheitsstation, sondern ein Turbinenkraftwerk und eine Biogasanlage. Nahezu alle Haushalte verfügen über eine Toilette mit einfacher Dusche. Eine breite Leitung transportiert das Wasser von der Quelle zum Dorf in die Haushalte. Die Dorfschule ist mit einem PC-Raum ausgestattet. Die Dorfbewohner zeigen uns die Neuerungen. Gehzeit: 3 Std. 200m ab und 200m Aufwärts.

    8. Tag: Fahrt nach Bhakunde

    Vorbei am Rupasee geht es mit dem Jeep nach Bhakunde, wo die Kinder des Kinderdorfs des Freundeskreises Nepalhilfe e.V. uns schon erwarten. Wir lassen uns die Gärten, die Ziegenzucht, Gewächshäuser und die Fischteiche zeigen. Etwas oberhalb des Kinderdorfs befinden sich die Gästezimmer, in denen wir übernachten. Beim gemeinsamen Abendessen lernen wir auch die Hausmütter kennen. Übernachtung im Kinderdorf. Fahrzeit: 4 Std.

    9. Tag: Aufenthalt im Kinderdorf/ freier Nachmittag

    Mit den Kindern erkunden wir das Dorf. In der projekteigenen Montessorischule führen uns die Kinder ein kleines Kulturprogramm vor und die Hausmütter verwöhnen uns mit leckeren Dhal Bhat, Tee und Snacks. Heute kann jeder den Tag so gestalten, wie er möchte. Übernachtung im Kinderdorf

    10. Tag: Besichtigung der World Peace Pagoda, einer tibetischen Gemeinde und Devisfalls

    Heute überqueren wir den Phewasee mit dem Boot und wandern in etwa einer Stunde hinauf zur World Peace Pagoda, die für den Frieden zwischen allen Glaubensrichtungen erbaut worden ist. Wie es Exiltibeter in Nepal geht erfahren wir bei einem Besuch der tibetischen Gemeinde Tashi Ling. Der Devi´s Fall südwestlich von Pokhara hat eine beeindruckende Schlucht ins Kalksteinmassiv eingeschnitten, die wir uns anschauen. Übernachtung im Kinderdorf

    11. Tag: Wanderung zum Sarangkot

    Für unsere Wanderung auf den Sarangkot müssen wir noch im Dunkeln aufstehen, denn der Sonnenaufgang mit Ausblicken auf die Achttausender Nepals ist ein besonderes Erlebnis. Gefrühstückt wird auf dem Berg mit herrlicher Morgensonne. Am Nachmittag können wir eine wohltuende, dreistündige Ayurvedamassage genießen, uns Pokhara beim Paragliden von oben anschauen oder mit dem öffenlichen Bus nach Mahendrapur fahren, um dort den lokalen Markt in seiner Vielfalt zu erleben. (optional, nicht im Reisepreis enthalten) Übernachtung im Kinderdorf. Gehzeit: 2 Std.

    12. Tag: Flug von Pokhara nach Kathmandu, Besichtigung der Königstadt Bhaktapur

    Der Flug nach Kathmandu dauert nur 30 Minuten und bietet schöne Ausblicke. Ins Weltkulturerbe Bhaktapur ist es von hier nicht weit. Gemeinsam mit einem deutschsprachigen, nepalesischen Kulturreiseleiter erkunden wir nicht nur die Tempelanlagen, sondern beobachten auch Töpfer bei ihrem Handwerk, probieren den besten Bhaktapur-Joghurt in Tonschalen und stöbern in den kleinen Souvenirshops. Zum Apriltermin findet das einwöchige Bisket Jatra Fest statt. Auf einem großen Wagen werden die zornigen Götter Bhairav und Kali durch die Straßen gezogen. Übernachtung im Jugendhostel des Freundeskreises Nepalhilfe e.V. in Kathmandu.

    13. Tag: Besichtigung des Patan Durbar Square

    Auf dem Durbar Square sticht zunächst der prachtvolle Königspalast mit seinem goldenem Tor und seinen drei Palasthöfen heraus. Einige Schritte weiter trifft man auf den Bhimsen-Tempel, der zu Ehren der Händler errichtet worden ist. Die Mangal Hiti ist eine über 1000 Jahre alte Wasserstelle, auch der “Tank des Glückes“ genannt. Den wohl wichtigsten Tempel Patans stellt der Rato-Machhendranath-Tempel dar. Hier wird der buddhistischen Gottheit Avalokiteshvara, einer Erscheinungsform Shivas, gehuldigt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Jugendhostel des Freundeskreis Nepalhilfe e.V.

    14. Tag: Freizeit und Rückflug

    Je nach Flugplan steht noch ein ganzer Tag für weitere Besichtigungen oder einen letzten Souvenireinkauf zur freien Verfügung. Am Abend oder spätestens am nächsten Vormittag Transfer zum Flughafen.
  • Preis pro Person im DZ
    Termin Reisezeitraum
    Saison
    Dauer
    p.P.pro Person im DZ
    Anfragen
    20.02. - 05.03.19 *
    14 Tage
    ab  1.690 €
    19.03. - 01.04.19 *
    14 Tage
    ab  1.690 €
    13.04. - 26.04.19
    14 Tage
    ab  1.690 €
    02.10. - 15.10.19 *
    14 Tage
    ab  1.690 €
    21.10. - 03.11.19 *
    14 Tage
    ab  1.690 €
    11.11. - 24.11.19
    14 Tage
    ab  1.690 €
    Verfügbar Nur noch wenige Plätze Nicht mehr buchbar

    Preisinformationen

    Einzelzimmer-Zuschlag: 190 €

    *zu diesen Terminen findet je eines dieser Feste statt: das Shivaratri, Holifestival, Dashainfest und Tiharfest

    Gruppengröße

    Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
    Höchstteilnehmerzahl: 9 Personen

     

    Im Reisepreis enthalten

    • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer, davon 4 im Hostel und weitere 4 im Kinderdorf des Freundeskreis Nepalhilfe e.V., 5x in Homestays während des Trekkings in Lamjung
    • 8x Halbpension, 5x Vollpension (während des Trekkings)
    • Inlandsflug von Pokhara nach Kathmandu
    • Flughafentransfers, Transfer im privaten Bus und Jeep laut Programm
    • Besichtigungen laut Programm
    • 6-tägiges Trekking mit einem nepalesischen Trekkingguide und einem Träger für 2 Gäste
    • ACAP und TIMS: Trekkinggenehmigungen
    • deutsche Reiseleitung durch Diana Weinert, teilweise unterstützt durch nepalesische Kulturreiseleiter

    Nicht im Reisepreis enthalten

    • Internationaler Flug nach/von Kathmandu
    • Visum (30 Euro für max. 15 Tage)
    • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
    • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben

    Teilnahme-Voraussetzung

    Diese Reise ist für behinderte Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

    Rücktritts- & Zahlungsbedingungen

    Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
    Anzahlungshöhe: 20% des Reisepreises. Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn.
    Veranstalter: Lupe Reisen
  • Unterkunft & Verpflegung

    Während der Reise übernachten wir zweimal in Unterkünften des Freundeskreis Nepalhilfe e.V. Zu Beginn und am Ende der Reise insgesamt 4 Nächte im Jugendhostel in der Nähe von Kathmandu. Unsere vorletzte Unterkunft befindet sich oberhalb des Kinderdorfes des Vereins in Gästehäusern, in denen wir auch 4 Nächte übernachten. In den Bergen Lamjungs geben uns zwar einfache, dafür aber umso authentischere Homestay-Unterkünfte einen intensiven Einblick ins nepalesische Bergdorfleben. Der Gästebereich im Kinderdorf sowie im Hostel verfügt ein Gemeinschaftsbad mit westlichem WC und Dusche. Warmwasser wird über die Solaranlage generiert und ist somit von gutem Wetter abhängig. In den Bergdörfer befinden sich die Toiletten außerhalb der Zimmer. Zum Haarewaschen wärmen die Gastgeber gern Wasser in einer Schüssel auf.
    Verpflegung: Frühstück und Abendessen ist an allen Tagen im Reisepreis enthalten. Während des Trekkings in den Bergen haben wir Vollpension.

    Anforderungen an die Kondition: Mittel-Schwer

    Die Reise beinhaltet ein anspruchsvolles Trekking in den Bergen mit Gehzeiten von drei bis sechs Stunden, das jedoch in durchschnittlicher Kondition gut zu schaffen ist. Auf einer Höhe von 1.600 bis 2.100 Meter sind die Wanderungen noch etwas anstrengender, als wir es im Mitteleuropäischen Klimagewohnt sind. Es hilft jedoch je ein Träger für zwei Gäste beim Transport des Trekkinggepäcks aus. Vor und nach der Trekkingtour stehen eher Besichtigungen im Vordergrund der Reise.

    Reiseleitung

    Diana Weinert
    Diana führt nun seit einigen Jahren Reisen nach Nepal. Die studierte Tourismusmanagerin hat sich nach einem fünfmonatigen Aufenthalt als Volontärin im Kinderdorf des Freundeskreis Nepalhilfe e.V. entschlossen, Reisen in das abwechslungsreiche Land zu organisieren und zu führen. Vor allem die Herzlichkeit und Gelassenheit der Nepalesen fasziniert sie nach den vielen Aufenthalten noch immer.

    Anreise

    Die Anreise ist nicht im Reisepreis enthalten. Der Zielflughafen ist Kathmandu. Linienflüge von Deutschland nach Kathmandu in Nepal kosten je nach Verfügbarkeit und Buchungszeitpunkt zwischen 780 € und 1000 € (bei später Buchung im Einzelfall auch mehr). Der Flug startet voraussichtlich einen Tag früher und landet am frühen Morgen des ersten Reisetages in Kathmandu. Flugbuchung in Eigenregie oder über Lupe Reisen.

    Details zum Reiseland

    Nepal weist sehr unterschiedliche Klimazonen auf, was durch die großen Höhenunterschiede im Land zu erklären ist. Um die Hauptstadt Kathmandu herrschen von Februar bis April und auch im November und Dezember tagsüber Temperaturen von 20°C bis 28°C. Nachts sinkt das Thermometer teilweise bis auf 3°C. Die Herbst- und Wintermonate sind in Nepal eher niederschlagsarm. Das Klima in Lamjung ist im Herbst und Frühjahr ähnlich wie in Pokhara und Kathmandu, sodass es auch hier nur nachts etwas kälter werden kann. Kopfkissen und Decke werden in allen Homestays gestellt. Wer seinen eigenen Schlafsack mitnehmen möchte, kann das aber auch gerne machen.

    Atmosfair

    Vorschlag freiwillige atmosfair-Spende
    www.atmosfair.com
    Für die Flüge von nach Kathmandu und zurück entstehen klimarelevante Emissionen von ca. 3.250 kg CO² pro Person. Mit 75 € pro Person können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
  • Es liegen noch keine Berwertungen vor.

Nach oben