"Kreta ist ein Kontinent" schreibt Nikos Kazantzakis über seine Heimat. Die Insel ist nicht nur landschaftlich vielfältig, sondern hat mit ihrer frühen ...

Wanderstudienreise in Griechenland

Gruppenreise (8-20 Teiln.)
15 Tage (inkl. Flug) pro Nacht
15 Tage (inkl. Flug) pro Nacht
ab 1.690,00 €

Kretas Blütenzauber

Mit quietschenden Reifen kommt der Kleinbus zum Stehen. Die Gespräche der Reisenden verstummen. „Da, eine Orchis Prisca, die müssen wir uns anschauen, die gibt es nur hier!“ Orchideen waren es, die Willi Bosch einst nach Kreta führten. Als gelernter Lehrer fällt es ihm nicht schwer, diese Liebe für die Botanik anderen weiter zu geben. Beim Wandern werden natürlich auch die bedeutenden Stätten der Minoer durchstreift und es gibt viele Begegnungen mit Einheimischen. Dass dabei das Essen nicht zu kurz kommt, versteht sich bei einem schwäbischen Reiseleiter von selbst!
  • Griechisches Osterfest im Dorf Agia Galini
  • Prächtige minoische Paläste in Gortys, Festos und Agia Triada
  • Genusswanderungen durch blühende Frühlingswiesen
  • Reisebeschreibung

    "Kreta ist ein Kontinent" schreibt Nikos Kazantzakis über seine Heimat. Die Insel ist nicht nur landschaftlich vielfältig, sondern hat mit ihrer frühen Hochkulturen ganz Europa beeinflusst. Bei dieser Reise legen wir den Schwerpunkt auf die Pflanzenwelt und die Landschaften im mittleren Westen der Insel. Hier ist alles üppiger, saftiger, weniger steil und schroff, fast lieblich muten die Berge um Spili an.
    Nicht nur der Yious Kampos, eine bei den Kennern in ganz Europa bekannte Hochfläche, ein "Eldorado für Orchideen" wird uns begeistern. Oft sind es gerade die nicht erwarteten Besonderheiten einfach so am Wegesrande, zufällig entdeckt, die unsere Begeisterung ausmachen. Einen Tag verbringen wir in dem abgeschiedenen Bergdorf Thronos. Lampros ist Besitzer der traditionellen Taverne, er begleitet uns auf einer Wanderung, zeigt uns kleine Kapellen mit uralten Fresken, erzählt uns die Geschichten über das Leben in dieser abgelegenen Region. Von unserem zweiten Ort Agia Galini aus besteigen wir den Aussichtsberg Kartalos und wandern durch die gewaltige Rouwas Schlucht.
    Natürlich lassen wir uns die nahegelegenen Ausgrabungen in Gortys, Festos und Agia Triada nicht entgehen. Bei der Führung durch die Ausgrabungen erfahren wir vieles über die Geschichte und die Bedeutung Kretas über die Jahrhunderte. Ein Abstecher zum Palmenstrand und zum Kloster Preveli darf nicht fehlen. Lassen Sie sich bei dieser Reise verzaubern von der lieblichen und üppigen Seite Kretas.

    1. Tag: Anreise

    Flug von Stuttgart nach Heraklion, Transfer zu unserer Unterkunft in Spili.

    2. Tag: Rundwanderung Mixorrouma - Frati

    Im Nachbardorf Mixorrouma beginnt unsere Rundwanderung. Sie führt uns auf einem geschotterten Fahrweg durch sehr abwechslungsreiche Landschaft mit Weingärten, Olivenhainen, Flaumeichenbeständen, üppig grünen Weiden zu dem verträumten Dorf Frati. Hier erwartet uns die Familie Pelekanakis in ihrer gemütlichen Taverne. Vielleicht stärkt uns ein frischer Bauernsalat, ein Omelette, eine Suppe oder der selbst gebrannte Raki bevor wir wieder den Rückweg antreten. Ein schöner Weg führt uns auf der anderen Seite des Berges über das alte Dorf Kato Mixorrouma zurück zum Ausgangspunkt. (ca. 3,5-4 Std., 120 Höhenmeter HM auf und ab)

    3. Tag: Ins Orchideenparadies Yious Kampos

    Unsere Wanderung startet am Brunnen von Spili. Auf einem alten Pfad steigen wir zunächst auf zur Kapelle Agios Pnevmatos inmitten herrlicher Macchia. Weiter geht es eine halbe Stunde zu Fuß auf die Hochfläche Yious Kampos, die ein Paradies für Orchideenfreunde ist. Mit etwas Glück können wir bis zu 20 verschiedene Orchideenarten aber auch schöne Wildtulpen und andere Pflanzen finden. Auf einem leicht zu gehenden Fahrweg gehen wir oberhalb des Dorfes Kissos zurück nach Spili. (ca. 4,5 Std., 300 HM auf und ab)

    4. Tag: Das traditionelle Bergdorf Thronos

    Im urigen Dorf Thronos wartet schon Lampros, der Besitzer der schönen Taverne auf uns. Mit ihm wandern wir durch die kleinen Nachbardörfer, schauen uns Kirchlein mit herrlichen Fresken an und hören seinen Erzählungen vom Leben früher und heute in den kretischen Bergen zu. Inzwischen gart das Lamm am Spieß und wir lassen es uns schmecken, wenn wir von der Wanderung zurückkehren. (ca. 3 Std., 200 HM auf und ab)

    5. Tag: Der Palmenstrand und das Kloster von Preveli

    Fahrt zu den Quellen des Megalo Potamos beim Dorf Asomatos. Wir gehen zu den Quellen hinunter und bestaunen die Urgewalt des Wassers. Unsere Wanderung führt uns nun durch abwechslungsreiches Kulturland, vorbei an einer alten Ölmühle, dem Flusslauf entlang und zum Palmenstrand von Preveli. Hier machen wir eine Badepause, bevor wir den Anstieg zum berühmten Kloster beginnen. Nach der Besichtigung holt uns der Bus ab und wir fahren zurück nach Spili. (ca. 4 Std., 200 HM auf und ab)

    6. Tag: Wanderung über Orne nach Agia Galini / Unterkunftswechsel

    Unseren heutigen Quartierwechsel verbinden wir mit einer schönen Wanderung. Von der Hauptstraße aus gehen wir zu dem Dorf Orne. Nach einem Rundgang im Dorf geht es auf dem Fußweg weiter. Wir gelangen zu einem Bachbett, das wir manchmal queren. Platanen und Kalami säumen den Weg, der Seidensänger lässt immer wieder seinen lautstarken Ruf erschallen. Vor Agia Galini müssen wir wohl die Schuhe ausziehen, um den Fluss zu queren. Wir erreichen unser neues Quartier und lassen uns das Abendessen schmecken. (ca. 4,5- 5 Std., 270 HM abwärts)

    7. Tag: Zur freien Verfügung in Agia Galini

    Möglichkeit zur Fahrt mit dem Linienbus nach Rethymnon, zum Bummel durch Agia Galini oder zum erneuten Botanisieren in Yious Kampos.

    8. Tag: Festos, Agia Triada, Gortys

    Gortys ist vor allem durch seine Inschriften bekannt. Im Odeion findet sich der älteste Gesetzescodex Europas in Stein gemeißelt. Weiter geht es zu den Ruinen des gewaltigen minoischen Palasts von Festos und nach Agia Triada. Eine professionelle Führerin wird uns die Paläste und die minoische Kultur erklären.
    Anschließend gehen wir durch die von Blumen übersäten „Orchideenhänge“ von Agia Triada und freuen uns an der Vielzahl von Pflanzen.
    Wer möchte, kann in zu der Auferstehungsfeier um Mitternacht in die Kirche gehen und das Osterlicht mit nach Hause nehmen.

    9. Tag: Halbtagestour zur Bucht Agios Georgios

    Gleich hinter Agia Galini wandern wir über eine Anhöhe mit schönem Rundblick und lieblicher, offener Kulturlandschaft zur Nachbarbucht Agios Georgios. Dort können wir baden oder in der idyllischen Taverne direkt über dem Meer einkehren. Es geht auf dem gleichen Weg nach Agia Galini zurück, die Verweildauer in der Bucht oder die Zeit für eigene Aktivitäten ist also frei wählbar (ca. 2,5-3 Std., 200 HM auf und ab)

    10. Tag: Durch die Rouwas Schlucht

    Fahrt über den wegen seiner Höhle bekannten Ort Kamares nach Zaros. An den Forellenzuchtteichen vorbei wandern wir in die Schlucht, die um diese Zeit immer noch Wasser führt. Es wechseln sich enge Stellen ab mit weiten Blicken auf die Bergwelt. Auf einer Hochfläche mit großen, uralten Bäumen liegt unser Ziel, die Kirche Agios Joannis. In einer gemütlichen Taverne am Ende der Schlucht lassen wir uns als heutiges Halbpensions-Essen eine fangfrische Forelle schmecken oder wahlweise ein vegetarisches Menü. (ca. 5,5- 6 Std., 600 HM auf und ab; Hin- und Rückweg gleich, Abkürzung und Umkehr jederzeit möglich)

    11. Tag: Wanderung von Klima nach Platanos

    Fahrt zum Startpunkt unserer Wanderung in das Dorf Klima. Wanderung über Sata durch abwechslungsreiche Kulturlandschaft in den hübschen Ort Platanos, Mittagspause in der urigen Taverne. (ca. 2,5 - 3 Std., 390 HM aufwärts)

    12. Tag: Griechischer Wein… - biologisch angebaut

    In Plouti liegt auf einem fast 500 Meter hohen Hügel ein kleines aber feines Weingut, das biologische Weine produziert. Eine Mitarbeiterin des Weinguts (wenn wir Glück haben auch der Chef) macht mit uns eine kleine Wanderung durch den Weinberg (ca. 1,5 Std., 100 HM auf und ab). Von den Weinbergen hat man herrliche Blicke in die Messara Ebene und auf die kretischen Berge. Nach der Besichtigung des Betriebes können wir uns bei einer Weinverkostung von der Qualität des edlen Tropfens überzeugen. Ja mas.

    13. Tag: Zum Gipfel des Kartalos

    Mit dem Bus geht es ins Dorf Grigoria zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Der Weg zum Gipfel des Kartalos führt zunächst in ein kleines Tal mit einem romantischen Bach, danach geht es durch offene Landschaft der Bergflanke entlang zum Gipfel. Mit einem herrlichen Ausblick über die kretische Bergwelt werden wir für den Anstieg belohnt. (ca. 3,5 Std., 370 HM auf und ab)

    14. Tag: Zur freien Verfügung in Agia Galini

    Möglichkeit zum Bummeln durch Agia Galini mit Besuch von Souvenirläden und Kafenions, zum Baden und Entspannen am Kiesstrand des Ortes oder zu kleinen Wanderungen in der Umgebung.

    15. Tag: Rückreise

    Transfer zum Flughafen nach Heraklion, Rückflug.
  • Preis pro Person im DZ
    Termin Reisezeitraum
    Saison
    Dauer
    p.P.pro Person im DZ
    Anfragen
    31.03. - 14.04.18
    15 Tage
    ab  1.690 €
    Verfügbar Nur noch wenige Plätze Nicht mehr buchbar

    Preisinformationen

    Einzelzimmer-Zuschlag: 190 €

    Gruppengröße

    Mindestteilnehmerzahl: 8

    Höchstteilnehmerzahl: 20
     

    Buchungshinweis

    Bei Buchung nach dem 15.01.2018 ist eventuell ein Aufpreis für den Flug zu erwarten!

    Im Reisepreis enthalten

    • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC in familiären Hotels, davon 5 in Spili in der zentralen Bergregion und 9 in Agia Galini an der Südküste Kretas
    • Halbpension
    • Charterflug oder Linienflug von Stuttgart nach Heraklion und zurück inkl. Flughafensteuer / Sicherheitsgebühren
    • Ausflugsprogramm mit Taxis, Charterbus, Linienbus und Boot
    • Eintrittsgelder
    • Einheimische, deutschsprachige Führerin in den archäologischen Stätten Festos, Agia Triada und Gortys
    • Deutschsprachige, naturkundlich ausgerichtete Reiseleitung

    Nicht im Reisepreis enthalten

    Mittagessen

    Teilnahme-Voraussetzung

    Diese Reise ist für behinderte Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

    Rücktritts- & Zahlungsbedingungen

    Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
    Anzahlungshöhe: 20% des Reisepreises. Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn.
    Veranstalter: Lupe Reisen
  • Unterkunft & Verpflegung

    1. Unterkunft in Spili: Die ersten fünf Nächte verbringen wir in Spili, einem kleinen Städtchen mit viel Charme und Atmosphäre in der zentralen Bergregion der Insel. Weil Spili keine Infrastruktur für große Anstürme von Gästen hat, sind wir in zwei kleinen Hotels untergebracht. Beide liegen direkt im Ort und sind nur wenige hundert Meter voneinander entfernt. Die Zimmer in beiden Häusern haben Dusche/WC, TV und eine Klimaanlage, die auch zum Heizen benützt werden kann. 
    2. Unterkunft in Agia Galini: Unser zweites Hotel liegt in der Bucht von Agia Galini an der Südküste Kretas mit Ausblick auf die Lybische See. Dieser Ort erwacht im Frühling erst noch langsam aus dem Winterschlaf. Es öffnen die ersten Tavernen wieder, die Inselbewohner freuen sich auf die neuen Gäste. Das Hotel wird von der Familie Petroulakis liebevoll geführt. Die großzügige Anlage liegt in einer ruhigen Seitenstraße. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet.
    Verpflegung: Morgens werden wir mit Frühstück verwöhnt, mittags oder abends lassen wir uns die vielfältige kretische Küche munden, die sich besonders durch die Verwendung von frischen Zutaten und dem schmackhaften, gesunden Olivenöl auszeichnet (Halbpension).

    Anforderungen an die Kondition: Mittel

    10 Wandertouren bis 600 Höhenmeter auf und ab mit Gehzeiten von 3,5 bis 6 Stunden. In den Zeitangaben sind die botanischen Erkundungen nicht enthalten. Oft geht es über steinige Wege. 

    Reiseleitung

    Willi Bosch
    Mit Freude und viel schwäbischem Witz lässt der Lehrer und Biologe seine Begeisterung für Orchideen und für Griechenland in die Reiseleitung einfließen.

    Anreise

    Die Fluganreise ist im Reisepreis enthalten. Abflughafen ist Stuttgart (andere Abflughäfen auf Anfrage, nach Verfügbarkeit buchbar, gegebenenfalls mit Aufpreis)

    Atmosfair

    Vorschlag freiwillige atmosfair-Spende
    (www.atmosfair.com)

    Für die Flüge nach Heraklion und zurück entstehen klimarelevante Emissionen von ca. 970 Kg CO² pro Person. Mit 22 € pro Person können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
  • Kretas Blütenzauber

    Rundum gelungen

    Angelika L. am 25.05.2015
    Super Reiseleiter, leckeres Essen und tolle Landschaft. Der einzige Negativpunkt: Blasen an den Füßen.
    Mehr... Zur Reise
    Kretas Blütenzauber

    Gerne wieder mit einem Schwaben

    Alena G. am 10.04.2013
    Lustige Reisegruppe und und toller Reiseverlauf mit kompetenter Reiseleitung. Leckeres und abwechslungsreiches Abendessen.
    Mehr... Zur Reise
    Rundum gelungen
    Super Reiseleiter, leckeres Essen und tolle Landschaft. Der einzige Negativpunkt: Blasen an den Füßen.
    Gerne wieder mit einem Schwaben
    Lustige Reisegruppe und und toller Reiseverlauf mit kompetenter Reiseleitung. Leckeres und abwechslungsreiches Abendessen.
    Es liegen noch keine Berwertungen vor.

Nach oben