Eine bunte Mischung aus spektakulären Wanderungen, interessanten Begegnungen, rhythmischer Musik und lokalen Spezialitäten macht diese Reise zum Genuss! ...

Wanderreise auf den Kapverdischen Inseln

Gruppenreisen (8-14 Teiln.)
16 Tage (inkl. Flug) pro Nacht
16 Tage (inkl. Flug) pro Nacht
ab 2.990,00 €

Wandern intensiv - Santiago, Santo Antao & Fogo

Schwarz staubt es um uns auf, bei jedem Schritt gerät die leichte vulkanische Asche in Bewegung und wir können abwärts gleiten. Der Abstieg vom Pico de Fogo gleicht stellenweise einer Skiabfahrt. Die Gipfeltour auf der Insel Fogo ist nur ein Highlight auf dieser Wanderreise. Auf Santo Antao lassen bizarre Bergwelten, alte Eselspfade, grüne Täler und traditionelle Ortschaften jedes Wandererherz höher schlagen. Unterwegs erfreuen wir uns an den terrassierten Feldern, auf denen Kaffee, Bananen, Mangos, Papayas und Datteln wachsen..
  • Spektakuläre Gebirgswanderungen auf Santo Antão und Fogo
  • Auf den Spuren der Seefahrer und Sklavenmärkte in Cidade Velha
  • Kapverdische Genüsse mit frischem Fisch und gutem Wein
  • Preis pro Person im DZ
    Termin Reisezeitraum
    Saison
    Dauer
    p.P.pro Person im DZ
    Anfragen
    23.12. - 06.01.22
    15 Tage
    ab  3.390 €
    28.12. - 11.01.22
    15 Tage
    ab  3.390 €
    22.01. - 05.02.22 *
    15 Tage
    ab  3.085 €
    12.02. - 26.02.22 *
    15 Tage
    ab  3.085 €
    12.03. - 26.03.22 *
    15 Tage
    ab  3.085 €
    09.04. - 23.04.22 *
    15 Tage
    ab  3.355 €
    15.10. - 29.10.22
    15 Tage
    ab  2.990 €
    22.10. - 05.11.22
    15 Tage
    ab  3.160 €
    05.11. - 19.11.22
    15 Tage
    ab  3.160 €
    12.11. - 26.11.22
    15 Tage
    ab  3.160 €
    19.11. - 03.12.22
    15 Tage
    ab  3.160 €
    23.12. - 06.01.23
    15 Tage
    ab  3.390 €
    26.12. - 09.01.23
    15 Tage
    ab  3.390 €
    21.01. - 04.02.23
    15 Tage
    ab  3.160 €
    11.02. - 25.02.23
    15 Tage
    ab  3.160 €
    11.03. - 25.03.23
    15 Tage
    ab  3.160 €
    01.04. - 15.04.23
    15 Tage
    ab  3.390 €
    29.04. - 13.05.23
    15 Tage
    ab  3.160 €
    Buchbar Durchführung gesichert Restplätze Ausgebucht

    Preisinformationen

    Einzelzimmer-Zuschlag (2 Nächte nicht garantiert): 350 €  /  * 330 €
    Frühbucher-Rabatt: bis 6 Monate vor Reisebeginn 3 % auf den Reisepreis im Doppelzimmer

    Gruppengröße

    Mindestteilnehmerzahl: 8

    Höchstteilnehmerzahl: 14

     

    Im Reisepreis enthalten

    • 14 Übernachtungen (davon 5 mit Pool) in Hotels und familiären Pensionen, davon 9 in Doppelzimmern mit eigener Dusche WC und 5 in DZ mit Gemeinschaftsbad (Details siehe im Reiseverlauf) sowie am Abreisetag ein Tageszimmer auf Santiago bis zum Abendessen
    • 14x Frühstück, 7x Lunchpaket, 4x Mittagessen und 8x Abendessen
    • Hotelsteuer
    • Linienflug mit TAP Portugal in der Economy Class von Frankfurt nach São Vicente und zurück von Santiago nach Frankfurt, jeweils mit Umsteigen in Lissabon
    • Inlandsflüge von São Vicente nach Santiago sowie von Santiago nach Fogo und zurück
    • Fährfahrten von São Vicente nach Santo Antão u. zurück
    • Alle Transfers laut Programm
    • Reiseprogramm mit 11 geführten Wanderungen sowie Stadtführungen in São Filipe und Cidade Velhan
    • Eintritte laut Detailprogramm
    • Infomaterial inkl. Dumont-Reiseführer Kapverden
    • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung und teilweise örtliche Wanderführer
    • 10 € Spende an Biodiversity Foundation (D. Steffens)
    • CO2-Kompensationsbeitrag der Fluganreise mit Atmosfair

    Nicht im Reisepreis enthalten

    • An- und Abreise zum Flughafen
    • Flughafensicherungsgebühr von 31 €
    • Nicht in den Leistungen genannte Verpflegung
    • Fakultative Ausflüge

    Teilnahme-Voraussetzung

    Diese Reise ist für Menschen mit Behinderung oder mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

    Rücktritts- & Zahlungsbedingungen

    Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
    Anzahlungshöhe: 20% des Reisepreises. Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn.
    Veranstalter: Lupe Reisen Partner
  • Reisebeschreibung

    Eine bunte Mischung aus spektakulären Wanderungen, interessanten Begegnungen, rhythmischer Musik und lokalen Spezialitäten macht diese Reise zum Genuss! Zu Beginn besuchen Sie die Kulturmetropole und heimliche Hauptstadt der Kapverden, die Hafenstadt Mindelo auf São Vicente.
    Mit der Fähre setzen Sie über auf die spektakuläre Wanderinsel Santo Antão. Durch zerklüftete Gebirgslandschaft fahren Sie in den fruchtbaren Norden Santo Antãos. Spannende Wanderwege mit Übernachtung bei Einheimischen führen Sie durch grüne Täler und entlang bizarrer Felsformationen an die schroffe Nordküste. Sie laufen entlang von Zuckerrohr-, Obst- und Gemüseplantagen zu erloschenen, kahlen Vulkankratern im Inselinneren - immer mit dem Atlantik im Rücken.
    Dann geht es weiter nach Santiago, der größten Kapverden-Insel. Hier begannen der Sklavenhandel und die Kolonialherrschaft der Portugiesen. Auf Santiago unternehmen Sie Wanderungen in die Vergangenheit – durch das grüne Tal der Ribeira Grande und nach Cidade Velha, heute UNESCO Weltkulturerbe.
    Von Santiago geht es auf die Insel Fogo, die vom gigantischen Bilderbuchvulkan Pico do Fogo (2.829 m) überragt wird. Viele Familien leben vom Kaffee-Anbau, Sie lernen den Anbau des aromatischen Fogo-Kaffees kennen. Ein Dorf am Fuß des Vulkankegels ist Basislager für die Besteigung des Pico, ein echter Höhepunkt der Reise.
    Mehrere Übernachtungen in Dörfern zeigen den kapverdischen Lebensalltag in Landwirtschaft und Fischfang. Fröhlichkeit und Lebensfreude der Menschen stehen in Kontrast zum bescheidenen Wohlstand.

     

     

    1.Tag: Flug nach Lissabon

    Abends geht unser Linienflug nach Lissabon, der Hauptstadt Portugals. Unser Hotel liegt fußäufig zum Flughafen.
    Übernachtung in einem Hotel am Flughafen Lissabon (-/-/-)

    2. Tag: Flug nach São Vincente

    Linienflug von Europa nach São Vicente. Ankunft am frühen Nachmittag und Sammeltransfer in die heimliche Hauptstadt der Kapverden: Mindelo. Beim gemeinsamen Abendessen gehen wir gemeinsam mit der Reiseleitung das Wanderprogramm der nächsten Tage auf Santo Antão durch.
    Übernachtung in einem Hotel in Mindelo auf Sao Vicente (F/M/-)

    3. Tag: Nach Santo Antão ins Wanderparadies

    Mit der Fähre überqueren wir den 16 km breiten Meereskanal, der São Vicente von der Wanderinsel Santo Antão trennt. Auf der Transferfahrt zum Ausgangspunkt unserer Wanderung machen wir einen kurzen Halt am erloschenen Cova-Krater, vom Kraterrand haben wir bei guter Sicht einen weiten Blick in das grüne Paúl-Tal. Die Fahrt geht spektakulär weiter über eine alte Passstrasse. Schließlich wandern wir im tropisch anmutenden Seitental Ribeira de Chã de Pedras und sehen, was der vulkanische Boden alles hergibt: Auf terrassierten Feldern gedeihen bis in beträchtliche Höhen Mais, Zuckerrohr, Kaffee und Bananen genauso wie Mangos, Papayas und Datteln. Unser Ziel ist das Dorf Caibros inmitten eines grünen Tales, wo wir das kapverdische Leben hautnah kennenlernen.
    Übernachtung in einer Familienpension mit Gemeinschaftsbad in Caibros auf Santo Antao (F/M/A)
    (Gehzeit ca. 3 Std., ca. 400 Höhenmeter (HM) aufwärts,ca. 300 HM abwärts)

    4. Tag: Vom tropischen Tal zur schroffen Küste

    Nach dem Frühstück wandern wir nach Chã de Igreja. Selbst wer schon viel von der Welt gesehen hat, ist von dieser bizarr zerklüfteten Bergwelt mit steil aufragenden Felswänden und abgrundtiefen Schluchten begeistert. Zwischendurch machen wir Halt in einem Dorf bei einer Familie, die uns zu einem stärkenden Mittagessen einlädt. Am Nachmittag erreichen wir unsere neue Unterkunft am Meer.
    Übernachtung im Eco-Resort Mami Wata in Chã de Igreja auf Santo Antao (F/M/A)
    (Gehzeit ca. 5 Std., ca. 600 HM aufwärts und ca. 900 HM abwärts)

    5. Tag: Auf Eselspfaden zur Chã de Lagoa

    Durch schroffe und karge Felswände steigen wir auf alten Maultierpfaden zur Hochebene Chã de Lagoa auf. Dort wartet eine faszinierende Landschaft auf uns, die jedes Fotografenherz höher schlägen lässt. Bei guter Sicht können wir die gesamte Insel überblicken.
    Übernachtung im Eco-Resort Mami Wata in Chã de Igreja auf Santo Antao (F/M/A)
    (Gehzeit ca. 5 Std., ca. 1000 HM aufwärts und ca. 200 HM abwärts)

    6. Tag: Entlang der Steilküste nach Ponta do Sol

    Von Chã de Igreja aus wandern wir heute entlang der spektakulären Steilküste auf gut angelegten Fußwegen nach Ponta do Sol. Ohne Zweifel eine der schönsten Wanderungen auf den Kapverden! Die bunten Häuser, wagemutig in Schwindel erregenden Höhen auf kleine Felsvorsprünge gebaut, faszinieren alle. In Ponta do Sol angekommen, genießen wir die Abendstimmung am Meer.
    Übernachtungen in einer Pension oder einem Hotel in Ponta do Sol auf Santo Antao (F/M/-)
    (Gehzeit ca. 6 Std., ca. 900 HM aufwärts und ca. 850 HM abwärts, anspruchsvolle Tour)

    7. Tag: Im grünen Paúl-Tal

    Ein weiteres Kapverden-Highlight ist die heutige Rundwanderung durch das grüne Paúl-Tal, hier werden tropische Gewächse wie Mangobäume, Kaffee, Zuckerrohr und Drachenbäumen angebaut.
    Nach der Wanderung fahren wir nach Porto Novo und mit der Fähre weiter nach São Vicente. Zurück in Mindelo setht der Abend zur freien Verfügung, z. B. für Erkundungen der Hafenstadt. Wer Lust hat, besucht abends ein Livekonzert, die Reiseleitung gibt hilfreiche Tipps!
    Übernachtung in einem Hotel in Mindelo auf Sao Vicente (F/M/-)
    (Gehzeit ca. 5 Std., ca. 650 HM aufwärts und ca. 750 HM abwärts)

    8. Tag: Inlandsflug zur Insel Santiago

    Wir nehmen den Inlandsflug nach Santiago und fahren weiter in das Landesinnere in die zweitgrößte Stadt Santiagos, nach Assomada. Der lebendige Markt und die afrikanischen Händler sind ein Erlebnis. Weiter geht es in den Küstenort Tarrafal. Wer Lust hat, erfrischt sich im Meer.
    Übernachtung in einer Pension in Tarrafal auf Santiago (F/M/-)

    9. Tag: Serra Malagueta - beeindruckende Ausblicke

    Eine der schönsten Wanderungen auf Santiago führt uns durch die Gebirgszüge der Serra Malagueta. Wir durchstreifen Täler mit terrassenförmigen Feldern und üppige Pflanzenwelt und haben von den Bergrücken Blicke auf das tiefblaue Meer. Unterwegs begegnen wir Frauen und Männern bei ihrer täglichen Arbeit - traditionell Mais stampfen, Wäsche waschen oder Feldarbeit.
    Übernachtung in einer Pension in Tarrafal auf Santiago (F/M/-)
    (Gehzeit ca. 4 Std., ca. 100 HM aufwärts und ca. 500 HM abwärts, Trittsicherheit erforderlich, unterschiedliche Wanderrouten je nach Jahreszeit)

    10. Tag: Auf die Feuerinsel Fogo - Kaffeeproduktion in Mosteiros

    Voraussichtlich am Vormittag Flug auf die Feuerinsel Fogo. Der ebenmäßige Kegel des Stratovulkans Pico do Fogo ist mit 2.829 m der höchste aktive Vulkane im Atlantik. Auf der Transferfahrt in Fogos zweitgrößten Ort Mosteiros ist der Atlantik stets in Blickweite. Im Mosteiros besuchen wir eine Familie und erfahren viel über die lokale Kaffeeproduktion - der Kaffee von Fogo ist für seine Qualität bekannt. In unserer Familienpension genießen wir ein üppiges Abendessen.
    Übernachtung in einer familiären Pension in Mosteiros auf Fogo (F/M/A)

    11. Tag: Durch den größten zusammenhängenden Wald zum Fuß des Vulkans

    Wir wandern stetig aufwärts durch den Monte Velha, den größten zusammenhängenden Wald der Kapverden. Von Pai Antonio geht es über den Kraterrand mit Kurs auf das Dorf Portela. Vorbei an Orangenbäumen, Mango- und Kaffeeplantagen erreichen wir schließlich die Chã das Caldeiras und beziehen dort unsere familiäre Unterkunft am Fuße des großen Vulkans. Eine Freude für alle Hobbyastronome: nirgends auf den Kapverden ist man den Sternen näher als hier.
    Übernachtung in einer familiären Pension mit Gemeinschaftsbad, Kaltwasser und nur zeitweise Strom in der Chã das Caldeiras auf Fogo (F/M/A)
    (Gehzeit ca. 5 bis 6 Std., ca. 1.350 HM aufwärts)

    12. Tag: Wanderung über den Bordeirarücken

    Der Grat der Bordeira (2.692 m) umschließt beeindruckend im Halbkreis die Kraterlandschaft der Chã das Caldeiras. Über die Nordseite des Bordeirarückens steigen wir bergauf und haben schon bald einen grandiosen Ausblick auf die Caldeira, den Monte Velha-Wald und das Meer. Die besonders reichhaltige Flora ist hier auffallend. Der Abstieg erfolgt über einen leichten Weg durch die Bordeira-Wand.
    Übernachtung in einer familiären Pension mit Gemeinschaftsbad, Kaltwasser und nur zeitweise Strom in der Chã das Caldeiras auf Fogo (F/M/A)
    (Gehzeit ca. 4 bis 5 Std., ca. 300 HM auf- und abwärts, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich)

    13. Tag: Vulkanbesteigung - Gipfelglück auf dem Pico do Fogo

    Am frühen Morgen brechen wir auf, um den Vulkan Pico do Fogo (2.829 m) zu erklimmen - ein unvergessliches Erlebnis. Unterwegs bieten sich uns kolossale Weit- und Einblicke. Der Abstieg durch die feine Vulkanasche ist Spaß pur! Wir stärken uns mit einem Mittagessen bei unserer gastfreundlichen Familie und fahren in die Inselhauptstadt São Filipe und genießen die Panoramablicke aufs Meer und die Nachbarinsel Brava.
    Übernachtung im Hotel in São Filipe auf Fogo (F/M/-)
    (Gehzeit ca. 7 Std., ca. 1.080 HM auf- und abwärts, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich, anspruchsvoll)

    14. Tag: Rückflug von Fogo nach Santiago / Umzug nach Cidade Velha

    Auf einem ausgedehnten Spaziergang erkunden wir die gut erhaltenen Herrenhäuser des malerischen Hauptortes São Filipe. Voraussichtlich am Nachmittag fliegen wir zurück nach Santiago und fahrten in den Südwesten in den UNESCO Weltkulturerbe-Ort Cidade Velha. Dort beziehen wir ein charmantes Hotel, das den Blick auf das Meer genießen lässt. Den restlichen Nachmittag haben wir frei. (F/-/-)
    Übernachtung im Hotel in Cidade Velha auf Santiago (F/-/-)

    15. Tag: Wanderung in das grüne Ribeira Grande Tal / spätabends Start des Rückflugs

    Durch ein vegetationsreiches Tal mit Affenbrotbäumen und Eisvögeln wandern wir hinunter nach Cidade Velha. Kolumbus und viele andere machten hier in der ältesten Stadt der Kapverden Zwischenstation auf ihren Entdeckungsfahrten. Dabei statten wir auch der „Rua Banana“ und dem Sklavenpranger einen Besuch ab. Letzterer erinnert an die Geschichte des Sklavenmarktes in Ribeira Grande. Der Nachittag steht für Bummeln und eigene Erkundungen in Cidade Velha zur Verfügung. Nach unserem ausgiebigen Abschiedsessen mit Meeresrauschen-Untermalung fahren wir am späten Abend zum Flughafen.
    Tageszimmer bis zum Abschiedsessen im Hotel in Cidade Velha auf Santiago (F/-/A)
    (Gehzeit ca. 2 Std., ca. 125 HM abwärts)

    16. Tag: Ankunft in der Heimat

    Flug mit Umsteigen in Lissabon nach Frankfurt oder zu einem anderen Zielflughafen, Ankunft in der Heimat voraussichtlich gegen Mittag. (-/-/-)
  • Unterkunft & Verpflegung

    Für die Unterkünfte gilt: landestypisch, aber mit Komfort (keine internationalen Hotelketten). Die erste Nacht auf den Kapverden verbringen wir in einem Hotel in Mindelo. Auf Santo Antao übernachten wir eine Nacht in einer familiären Pension mit Gemeinschaftsbad in Caibros und daraufhin zwei Nächte in dem 2020 neu eröffneten Eco-Resort Mami Wata, welches einzigartig ist auf den Kapverden. Es folgt eine Nacht in einer familiären Pension in Ponta do Sol. Zurück in Mindelo sind wir noch eine Nacht zu Gast im uns bereits bekannten Hotel.
    Dann geht es auf die Insel Santiago mit zwei Übernachtungen in einer Pension im Küstenort Tarrafal. Auf Fogo beziehen wir in einer Pension in Mosteiros für eine Nacht Quartier, bevor wir für zwei Nächte in eine einfache Pension mit Gemeinschaftsbad am Fuße des Vulkankegels umziehen. Nach der Vulkanbesteigung gönnen wir uns eine Übernachtung in einem komfortablen Hotel in der Inselhauptstadt São Filipe. Zurück auf Santiago nächtigen wir zum Abschluss in einem Hotel in Cidade Velha, in dem uns auch ein Tageszimmer bis zum Abschiedessen am Abflugabend zur Verfügung steht.
    Verpflegung: Im Reisepreis sind das Frühstück und an mehreren Tagen Mittagessen bzw. Lunchpaket und Abendessen enthalten, es besteht oft die Auswahl zwischen landestypischer und europäischer Kost. Die Reiseleitung gibt an den anderen Abenden Restaurant-Tipps und kann Abendessen in der Gruppe arrangieren. Im Reiseverlauf sind für jeden Reisetag die im Reisepreis enthaltenen Mahlzeiten dargestellt: F = Frühstück, M = Mittagessen/Lunch, A = Abendessen.

    Anforderungen an die Kondition: Schwer

    Insgesamt 11 Wanderungen mit meist über 700 Höhenmetern. Die anspruchsvollste Tour ist die Besteigung des Pico de Fogo mit 6 bis 7 Stunden Gehzeit und 1.080 Höhenmetern aufwärts und abwärts. Alle anderen Wanderungen sind moderat bis anspruchsvoll und mit max. 6 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit und eine gute Kondition werden vorausgesetzt, an einigen Stellen auch Schwindelfreiheit. Bei den gegebenen Temperaturen kann das Wandern anstrengend werden.

    Reiseleitung

    Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung und teilweise örtliche Wanderführer

    Anreise

    Die Flug-Anreise ist im Reisepreis inbegriffen, Standard-Abflughafen ist Frankfurt.
    Alternativ können die Flughäfen Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Wien und Zürich angefragt werden (vorbehaltlich Bestätigung durch die Fluggesellschaft, gegebenenfalls mit Aufpreis).
    Rail&Fly-Tickets 2. Klasse kosten 85 € (hin und rück).

    Details zum Reiseland

    Reisezeit und Klima:
    Das Klima auf den Kapverdischen Inseln ist für uns äußerst angenehm. Die Temperaturen liegen im Schnitt bei ca. 24 - 30°C (die Wassertemperaturen sind etwas niedriger). Eine geringe Luftfeuchtigkeit und der Einfluss der Winde machen hohe Temperaturen sehr erträglich. Am Abend kann es abkühlen. Für die höheren Regionen ist immer eine warme Jacke zu empfehlen. Regenfälle kommen vor allem in den Monaten August/September immer mal wieder vor. Auch im restlichen Jahr kann mit leichtem Regen gerechnet werden.

    Atmosfair

    Kompensation der CO2-Emissionen Ihres Fluges
    Ein atmosfair-Beitrag zum 100%igen Ausgleich der CO2-Emissionen Ihrer Fluganreise ist im Reisepreis enthalten.
    www.atmosfair.com

     

  • Es liegen noch keine Bewertungen vor.

Nach oben