Westlich von Sizilien liegen die drei Inseln Marettimo, Levanzo und Favignana. Die unbekannten Schönen sind noch ursprünglich und touristisch wenig erschlossen, ...

Wanderstudienreise auf die Ägadischen Inseln

Gruppenreise (6-12 Teiln.)
9 Tage (ohne Anreise) pro Nacht
9 Tage (ohne Anreise) pro Nacht
ab 1.340,00 €

Ägadische Inseln: Siziliens unbekannte Nachbarn

Wasser: Mal tiefblau, mal schillernd grün, umrahmt von schroffen Felsen, die sich hier und da zu Grotten öffnen – die Ägadischen Inseln westlich von Sizilien bieten ein maritimes Urlaubserlebnis par excellence. Was läge näher, als die unter Naturschutz stehenden Inseln beim entspannten Wandern zu erkunden. Die Grotta del Genovese bietet einen überraschenden Abstecher in die Frühgeschichte…
  • Familiäre Atmosphäre auf Siziliens kleinen Nebeninseln
  • Übernachtung im historischen Weingut bei Marsala
  • Zeit zum Baden und Schnorcheln in einsamen Badebuchten
  • Reisebeschreibung

    Westlich von Sizilien liegen die drei Inseln Marettimo, Levanzo und Favignana. Die unbekannten Schönen sind noch ursprünglich und touristisch wenig erschlossen, liegen sozusagen im Dornröschenschlaf. Insbesondere Marettimo lässt das Herz eines jeden Wanderfreundes höherschlagen: Ihre raue Bergwelt, die schroffen Steilküsten und kleinen Badebuchten werden umrahmt von einem karibisch anmutenden, kristallklaren Wasser und unzähligen Grotten, die teilweise nur mit dem Boot zu erreichen sind. Die kleine Ortschaft mit ihren weißen Würfelhäuser erinnert an nordafrikanische Dörfer und die Ruhe sowie die Unberührtheit der Natur laden zu ausführlichen Erkundungen zu Fuß ein.
    Auf Levanzo, der kleinsten der Ägadischen Inseln, erwarten uns traumhafte Badebuchten und spannende Ausflüge in die Altsteinzeit. Wir besuchen die Grotta del Genovese, in der sich die Jäger der Vorzeit mit ihren in den Stein geritzten Zeichnungen verewigt haben. Weltweit gibt es nur wenige Höhlen dieser Art, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind und uns so einen faszinierenden Blick in die Vergangenheit gestatten.
    Zuletzt besuchen wir Favignana: Sie ist die größte der drei Inseln und besticht durch bizarre Kalksteinformationen sowie feine Sandstrände. Ihren jetzigen Namen hat die Insel im Mittelalter von dem häufig wehenden Westwind „Favonio“ erhalten. Mit dem Wind im Rücken erkunden wir die Insel per Fahrrad. Abends lassen wir uns auf der Piazza vom italienischen „dolce vita“ anstecken und genießen fangfrischen Fisch. Über die "Via del Sale" von Trapani nach Marsala machen wir uns dann auf den Weg zu einem historischen Weingut und lassen die Reise bei einem edlen Tropfen ausklingen:

    1. Tag: Flug-Anreise nach Sizilien

    Fluganreise von Deutschland nach Palermo (nicht im Reisepreis enthalten). Von dort fahren wir nach Trapani und steigen auf ein Tragflächenboot, das uns zur westlichsten und ursprünglichsten der Ägadischen Inseln Marettimo bringt. Wir beziehen für die kommenden drei Nächte unser kleines familiengeführtes Bed & Breakfast in Marettimo. (/-/A)

    2. Tag: Wanderung zum Normannischen Kastell und Bootsfahrt

    Am Morgen folgen wir einem Panoramaweg entlang der Steilküste hin zur imposanten Punta Troia, eine geschichtsträchtige Burganlage, die bis ins 19. Jahrhundert hinein als Gefängnis für politisch Verfolgte diente. Am Ziel angekommen erwartet uns ein Fischerboot, das uns zu einer Inselumrundung einlädt. Glasklares Wasser, einzigartige Tauchspots und Meereshöhlen, die ihre Namen den Fantasien der Inselbewohner verdanken (Gehzeit ca. 1,5 – 2 h). (F/-/-)

    3. Tag: Römische Vergangenheit und Wanderung auf den Pizzo Falcone

    Bereits zu Zeiten der Römer besaß Marettimo eine strategisch günstige Lage - so konnte von hier aus der Schifffahrtsweg zwischen Karthago und Rom kontrolliert werden. Auf unserem heutigen Wanderweg erkunden wir die Reste dieser römischen Bauten und besuchen eine vollkommen intakte byzantinische Kirche. Anschließend überschreiten wir den höchsten Punkt der Insel, den Pizzo Falcone (686 m) und können vielleicht sogar bis nach Tunesien schauen (Gehzeit ca. 3,5 h). Nachmittags erwartet uns im Dorf das kleine Meeres-Museum, das uns die Geschichte der Fischerfamilien und des großen Aufbruchs gen Kalifornien erzählt. (F/-/-)

    4. Tag: Fährfahrt nach Levanzo und freier Nachmittag

    Heute machen wir uns auf und fahren zur Nachbarinsel Levanzo, wo wir die kommenden zwei Tage verbringen. Wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als auf einer Insel, auf der gerade einmal 100 Menschen leben? Wir nutzen die entspannte Atmosphäre und lassen uns von der Gelassenheit der Levanzari anstecken. Der Nachmittag inspiriert uns dazu, einmal nichts zu tun. Mare, sole e gelato. Viel mehr braucht es gar nicht, um den Alltag hinter sich zu lassen. Zwei Nächte im Bed & Breakfast auf Levanzo (F/-/-)

    5. Tag: Rundwanderung mit Grotta del Genovese

    Per Zufall entdeckte eine neugierige Touristin 1950 eine Höhle, die nur durch eine kleine Öffnung zu erreichen war. Dieser Fund war eine Sensation! Die „Grotta del Genovese“ zeigt uns bis zu 15.000 Jahre alte Felsgravuren, die das Leben von Mensch und Tier dokumentieren. Unsere Rundwanderung führt uns genau zu dieser Höhle (Gehzeit ca. 3-4 h, leichter bis mittlerer Anspruch). (F/-/-)

    6. Tag: Die Insel Favignana

    Die Ägadischen Inseln leben bis heute zum großen Teil vom Fischfang. Favignana war berühmt für ihre Thunfischfang-Tradition. Das alljährlich wiederkehrende Ritual der sogenannten „Mattanza“ wird heute eindrucksvoll in Form eines Museums in den mittlerweile stillgelegten Fabrikhallen gezeigt. Wir verbringen den Nachmittag in der „Tonnara“ und lassen uns anschließend auf dem Dorfplatz kulinarisch verwöhnen. Übernachtung von zwei Nächten im 3-Sterne-Hotel. (F/-/-)

    7. Tag: Favignana per Rad

    Favignana ist wohl der einzige sizilianische Ort, an dem es mehr Fahrräder als Autos gibt. Grund genug, uns aufs Rad zu schwingen und die flache Insel aus dieser Perspektive heraus zu erkunden. Wir passieren imposante Tufffelsen und römische Mauerreste, die so in den Alltag der Inselbewohner integriert sind, dass sie erst auf den zweiten Blick auffallen und kommen immer wieder an wunderschöne kleine Buchten, die dazu einladen, sich im kristallklaren Wasser zu erfrischen (leichter Anspruch). Vor Ort herrschen beste Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen (Schnorchel und Taucherbrille bitte ggf. mitbringen). (F/-/-)

    8. Tag: Salinen von Trapani und Weingut bei Marsala

    Heute lassen wir die Inselschönheiten hinter uns und fahren auf Sizilien über die „Via del Sale“, die sogenannte Salzstraße von Trapani Richtung Marsala. Bereits die Phönizier handelten hier mit dem „Weißen Gold“ und auch heute noch gibt es riesige Salzpfannen, die der natürlichen Verdunstung dienen. Ein Besuch Westsiziliens wäre außerdem unvollständig, würden wir nicht in den Genuss des berühmten Marsala Weines kommen. So empfängt uns am letzten Tag ein historisches Landgut inmitten von Weinbergen und gibt uns Einblick in die Geschichte des sizilianischen Weinanbaus. Eine Oase, in der Tradition und Innovation miteinander verschmelzen. Stoßen wir ein letztes Mal auf Sizilien und seine einzigartigen kulinarischen Kostbarkeiten an. Eine Übernachtung auf einem Weingut. (F/-A)

    9. Tag: Abreise oder individuelle Verlängerung

    Mit einem Kleinbus geht es heute Vormittag zurück zum Flughafen Palermo und von dort wieder Richtung Heimat. Wer möchte, verlängert seinen Aufenthalt in der trubeligen Stadt Palermo oder auf einem Weingut bei Marsala (nicht im Reisepreis enthalten). (F/-/-)
  • Preis pro Person im DZ
    Termin Reisezeitraum
    Saison
    Dauer
    p.P.pro Person im DZ
    Anfragen
    30.05. - 07.06.20
    9 Tage
    ab  1.340 €
    12.09. - 20.09.20
    9 Tage
    ab  1.340 €
    26.09. - 04.10.20
    9 Tage
    ab  1.340 €
    Verfügbar Nur noch wenige Plätze Nicht mehr buchbar

    Preisinformationen

    Einzelzimmer-Zuschlag: 160 € 

    Gruppengröße

    Mindestteilnehmerzahl: 6

    Höchstteilnehmerzahl: 12

    Individuelle Verlängerung:

    Sie haben die Möglichkeit, Ihre Reise individuell zu verlängern, um weitere Regionen Siziliens kennenzulernen. Ob Erholung auf dem Weingut oder Kultur pur in der Hauptstadt Palermo, gerne stellen wir Ihnen ein passendes Paket zusammen.

    Im Reisepreis enthalten

    • 8 Übernachtungen in familiengeführten Bed & Breakfasts oder kleinem Hotel im Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC, davon jeweils 3 Nächte auf Marettimo sowie 2 Nächte auf Levanzo im Bed & Breakfast, 2 Übernachtungen in einem 3-Sterne Hotel (Landeskategorie) auf Favignana, 1 Übernachtung auf einem Weingut bei Marsala
    • 8x Frühstück und 2x Abendessen
    • Flughafentransfer nach Trapani und zurück
    • Alle Fährüberfahrten laut Programm
    • Reiseprogramm laut Ausschreibung
    • Eintritt in die Grotta del Genovese
    • Fahrradmiete auf Favignana
    • Weinverkostung in Marsala
    • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
    • CO2-Kompensationsbeitrag der Fluganreise mit atmosfair

    Nicht im Reisepreis enthalten

    • Flug nach/von Flughafen Palermo

    Teilnahme-Voraussetzung

    Diese Reise ist für behinderte Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

    Rücktritts- & Zahlungsbedingungen

    Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 30 Tage vor Reisebeginn.
    Anzahlungshöhe: 20% des Reisepreises. Restzahlung fällig: 30 Tage vor Reisebeginn.
    Veranstalter: Lupe Reisen Partner
  • Unterkunft & Verpflegung

    Auf Marettimo sind wir die drei ersten Nächte in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast untergebracht, dessen Frühstücksterrasse einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer bietet. Auf Levanzo verbringen wir zwei Nächte ebenfalls in einem Bed & Breakfast direkt am Hafen. Das Frühstück nehmen wir gemeinsam in einer schönen Pension ein. Da auf beiden Inseln die Unterkünfte meist nur wenige Zimmer bieten, wird die Gruppe auf verschiedene, aber nahegelegene Unterkünfte aufgeteilt. Ein 3-Sterne Hotel im Ortskern von Favignana bietet uns für die kommenden zwei Nächte Unterkunft, bevor wir die Reise auf einem kleinen Weingut bei Marsala auf Sizilien beenden.
    Verpflegung: An acht Tagen genießen wir das leckere italienische Frühstück. Am ersten und achten Reisetag erhalten wir zudem ein leckeres, lokal zubereitetes Abendessen.

    Anforderungen an die Kondition: Leicht

    3 einfache bis mittlere Wanderungen mit Gehzeiten von 2 bis 4 Stunden mit maximal 680 HM auf- und abwärts. Die Wege auf Marettimo führen z. T. über größere Stufen. Trittsicherheit ist erforderlich. Für die einfache Radtour auf Favignana mit Stadträdern sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

    Reiseleitung

    Elena Braiato u.a.
    Geprägt von einer großen Neugierde und dem Verlangen, andere Kulturen zu erkunden, hat die gebürtige Italienerin zunächst ihre Leidenschaft für den nachhaltigen Tourismus in Peru entdeckt, wo sie einige Jahre lebte. In den Amazonas ist ihr vor allem bewusst geworden, wie wichtig ihr der Kontakt zur Natur ist: So kam sie nach Südamerika und Berlin auf einer kleinen von Meer und Vulkanen umgebenen sizilianischen Insel an, wo sie als Reiseleiterin arbeitet. Diese Aufgabe erfüllt ihren Wunsch, mit Menschen zusammen zu sein, mit denen sie die Schönheiten ursprünglicher Orte teilen kann.

    Anreise

    Die Flug-Anreise ist nicht im Reisepreis inbegriffen. Nonstop-Flüge nach Palermo sind von vielen deutschen Flughäfen möglich. Lupe Reisen vermittelt gerne den passenden Flug.

    Atmosfair

    Inkludierte atmosfair-Spende
    Die Spende zur Kompensierung der CO2-Emissionen mit Atmosfair ist jetzt im Reisepreis enthalten.
  • Es liegen noch keine Berwertungen vor.

Nach oben